CAST

 

Amon Nina 

Rolle: Angelika Sober
Die Altistin Nina Amon studierte an der Musikhochschule Freiburg bei Werner Hollweg sowie in der Opernklasse von Gerd Heinz. Sie schloss ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater Bern bei Elisabeth Glauser ab.
Gastverträge führten sie unter anderem an die Opernhäuser von Mannheim, Luzern, Stuttgart, Freiburg und Frankfurt sowie an das Festspielhaus Baden-Baden. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt im Konzertfach, wo ihr Repertoire mittlerweile alle wichtigen Altpartien umfasst. Sie war Solistin bei zahlreichen internationalen Festivals, darunter den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker, dem Festival Bach de Lausanne, dem Internationalen Kammermusikfest Lockenhaus und den Berliner Festwochen.
Ihrer Liebe zu Jazz, Tango und Musical geht die vielseitige Sängerin in Chanson- und Musicalprogrammen nach.
www.nina-amon.de

 

Borer Ronja 

Rolle: Miriam Bornhauser
Ronja Borer ist Vollblutmusikerin: Aufgewachsen in einer Künstlerfamilie, zeichneten sich ihre Stärken in Gesang und Performing schon früh ab. Neben ihrem erfolgreich beendeten Psychologie-Bachelorstudium an der Uni Basel absolvierte Ronja eine Pop-Gesangsausbildung an der STIMMEN-Akademie VOICELAB in Lörrach, sowie ein dreijähriges Musical-Studium in Freiburg.
Sie spielte schweizweit in diversen Musicals wie «Io senza te» im Theater 11 Zürich, «Die Schöne und das Biest» und «Flashdance» auf der Walenseebühne, «Sister Act» im Le Théatre Emmen oder «Der Löwe, der nicht schreiben konnte» im Bernhard Theater Zürich. Als neustes und drittes Mitglied komplettiert Ronja die beiden Power-Sängerinnen der erfolgreichen Party-Band «Sheee» und seit Januar 2021 ist Ronja im regionalen Fernsehsender regioTVplus zu sehen, wo sie als Talk-Host und Moderatorin wöchentlich spannende Persönlichkeiten der Region Nordwestschweiz interviewt.
Aktuell tourt Ronja im Duett mit Vater Bo Katzman und ihrem gemeinsamen Show-Programm durch die ganze Schweiz. 
www.ronja-borer.com 
 

 

Fröhlich Benjamin 

Rolle: Karl Bornhauser
Nach 4 Jahren Medizinstudium in Zürich bildete sich der gebürtige Aargauer an der ZHdK zum Chorleiter und an der SAMTS zum Schauspieler und Musicaldarsteller aus. Nach vielseitigen Engagements in der Schweiz - von Tourneen mit «Pippi im Taka-Tuka-Land», über Schauspielstücke wie «Wie es euch gefällt» im Sihlwald, Operetten wie «The Gondolieres» in Zürich, zu seiner grossen Passion des Musicals mit «Gotthelf» und «Titanic» bei den Thunerseespielen, «Alperose» in Bern und Eigenproduktionen wie «Songs For A New World» - wanderte er nach London aus um näher an der Tradition des Musicals zu sein.
Seit 10 Jahren wagt er den Spagat zwischen London und der Schweiz. Ein Masterstudium an der Royal Academy of Music öffnete ihm Türen, um in der europäischen Hauptstadt des Musicals Fuss zu fassen u.a. in «Rent» als Tom Collins, «Love’s Labour’s Lost» als King Ferdinand, «Candide», «Mack&Mabel», «Cinderella» oder im Thursford Chirstmas Spectacular. Auch in der Schweiz blieb er aktiv u.a. bei «Luzerner Mordnacht», «Test – the Rock Opera», «Heiweh Fernweh» und «Sister Äct» an der Maag Halle Zürich. 
https://www.benjaminfroehlich.com
 
 

 

Jüni Marisa 

Rolle: Laura Traber
Die gebürtige Bernerin war schon früh von der Theaterwelt fasziniert. Sie absolvierte ihre Ausbildung in Gesang, Tanz und Schauspiel in München und hatte seither schon unzählige Auftritte. 2019 war sie am Theater am Hechtplatz in Mel Brooks YOUNG FRANKENSTEIN zu sehen und in Mammern im Musical RunggleBuur. Im Herbst 2019 tourte Marisa als Heidi durch die Schweiz. Im Herbst 2022 ist sie als Schwester Mary Robert in Sister Act in der Maag Halle
zu sehen. 
http://www.marisajueni.ch

 

Mani Chasper 

Rolle: Roger Studer
Der Bariton Chasper-Curò Mani hat an den Musikhochschulen Zürich und Bern studiert (Konzert-, Lehrdiplom und Solistendiplom mit Auszeichnung). Ausserdem erlangte er den Master in Chorleitung/Dirigieren. Er war Preisträger der Friedel-Wald-Stiftung und der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung.
Neben zahlreichen Liederabenden und Konzerten als Solist in Oratorien sang er u.a. die Rolle des Agamemnon in Offenbachs "La Belle Hélène", den Marullo in G. Verdis "Rigoletto“ am Theater Biel/Solothurn und den Falstaff in der gleichnamigen Oper von A. Salieri. Er ist Produzent vom Musiktheater „Operetta giò’n Plazzetta“ in Ardez und Initiant von „Wer ist Hilda?“ (Der schönste Tag) in Zusammenarbeit mit dem Theater Hora Zürich. Er leitet mehrere Chöre im Kanton Zürich.
www.chaspermani.ch

 

Piccin Edward

Rolle: Jean Traber
Edward Piccin spielte in diversen deutschen TV-Produktionen mit. Ab 1997 war er der Publikumsliebling der Schweizer Sitcom "ManneZimmer".
Edward ist Sprecher für Werbespots und Trickfilmsynchronisationen («Stuart Little» oder «Lars, der kleine Eisbär») und Filmschauspieler (Friedo in «The Ring Thing», Clark Miller in «Beyond Remedy»).
Auf der Bühne war er in «Achtung Schwiiz!» (Winterthur), «Tom Träumer», «Schellen-Ursli» und «Alissa» Bernhard-Theater) und ab Winter 2019/20 am Theater Fauteuil in Basel im Stück «HD Soldat Läppli» zu sehen. Im März 2020 hat er zudem in der SRF-Tanzshow «Darf ich bitten?» mitgewirkt. In Mammern spielte Edward in den Musicals «Seegrfrörni» und «RunggleBuur» mit.
www.edwardpiccin.com